Logo Düsseldorf sur place

Termine

Ab 11. April 2018
an jedem Mittwoch
„Mittwochvormittagszock“

Ab 10:30 Uhr
auf den Außenspielflächen;
3 Runden Supermelée
mit Zeitlimit

9./10. Juni 2018
Festival de Pétanque

Kalender 2018

Foto Boulekugeln

Nachrichten über Pétanquesport-Ereignisse, den Verein und seine Mitglieder

Festival de Pétanque 2018 wieder mit neuem Teilnehmerrekord

12.06.18 – Philipp |1.144 Spielerinnen und Spieler aus dem In- und Ausland fanden den Weg nach Düsseldorf. Obwohl der Verein aus Kostengründen im Vorfeld die Startgelder für die beiden Hauptturniere verdoppelt hatte, wurden die Teilnehmerzahlen des Jahres 2017 noch einmal übertroffen. Der Aufbau gestaltete sich in diesem Jahr etwas schwieriger als in den letzten Jahren, da es sowohl am Donnerstag Abend als auch den gesamten Freitag hindurch wie aus Eimern regnete. Aber als ob wir gutes Wetter bestellt hätten, klarte der Himmel pünktlich zur Eröffnungsfeier am Freitag Abend auf, und es sollte das gesamte Wochenende während der Veranstaltung dabei bleiben. Bestes Pétanque-Wetter!

Blick über die Spielfelder am Rheinufer

Am Samstag Morgen startete die internationale Trophée sur place mit 214 Doublettes: Wie im letzten Jahr mit einem sehr starken Teilnehmerfeld. Packende Duelle schon in den ersten Runden waren vorprogrammiert. So fanden sich einige hoch eingeschätzte Teams im B- oder C-Turnier wieder. Am Ende gewannen hier Sylvain Ramon und Vincent Probst, die als DPV-Team angetreten waren, das B-Turnier. Im Finale unterlegen waren Misset/van Lier aus Belgien. Der geteilte dritte Platz ging an Pristorius/Gelijn (NL) und Roquet/Berteaux (BE). Im C-Turnier setzten sich die Belgier Clement Routaboul und Thierry Lapicore gegen die NRW Kaderspieler Momo Förster und Hermann Streise durch. Halbfinalverlierer waren hier Andreas Meyer (Köln) und Sebastian Lechner (Oettingen), sowie Jason Kämpfer und Sebastien Carmen (Belgien). Das D-Turnier konnten die Belgier Christophe Vandenbergh und Fabian Lambert gegen die Lokalmatadoren Kevin Johnson und Holger Hansen für sich entscheiden.

Am späten Samstag Abend dann die Entscheidung im A-Turnier: Corentin Lefracoise und Nicolas Norbert aus Dünnkirchen im Französischen Norden schlugen die beiden Belgier Sehe Fifi und Jeroen Bleyen und boten dabei Pétanque der Extraklasse. Die Sieger fühlten sich sichtlich wohl in Düsseldorf und kündigten an, im nächsten Jahr in jedem Fall wieder zu kommen. Die Halbfinalverlierer im A-Turnier waren Sebastien Everbeque und Eric Williaume sowie als bestes deutsches Team Sascha Löh (Niedersalbach) und Philipp Zuschlag (München).

Die Sieger im A-Turnier bei der Siegerehrung

Links im Bild die Sieger im A-Turnier Corentin Lefracoise und Nicolas Norbert bei der Siegerehrung mit Moritz Rosik und Schiedsrichter Manfred Genkin (Foto: Kevin Johnson)

Am Samstag Mittag startete zum 22. Mal der Grand Prix de Düsseldorf, ein Triplette Turnier nur für Düsseldorfer Mannschaften. Auch hier waren wieder 60 (!) Teams gekommen, um den Düsseldorfer Stadtmeister zu ermitteln. Es siegten Markus, Gregor und Christoph Kirchberg aus Düsseldorf-Benrath und konnten sich über Reisegutscheine der Firma Bucher-Reisen freuen. Im Finale besiegten die Drei Stephan Hermes, Klemens Erdmann und Paul Hlecek, ebenfalls aus Düsseldorf-Benrath. Das B-Turnier ging an Winfried Kux, Thomas Möbel und Peter Kneppeck. Im C-Turnier erfolgreich waren Kai Blicke, Holger Wagner und Silke Beuter, D-Turnier-Sieger wurden Dieter Weise, Kunibert Karallus und Bernhard Sevenich.

Blick über die Spielfelder an der oberen Promenade

Ein noch stärkeres Teilnehmerfeld erwartete die Spieler und Spielerinnen am Sonntag beim 32. Düsseldorf Ouvert (110 Triplettes) – wie jedes Jahr als Teil der DPV Masters-Serie. Alleine der Deutsche Pétanque Verband stellte sieben Kader-Mannschaften. Trotzdem konnte am Ende nur eine deutsche Mannschaft eines der vier Turniere gewinnen. Und zwar waren Rüdiger Kaiser (Münster), Mike Wiermers (Jever) und Eric Groote (Ibbenbüren) im D-Turnier erfolgreich. Im Finale besiegten sie Ido Saleh (Bochum), Momo Förster (Viersen) und Patric Lichte (Erkrath). Im C-Finale kam es zu einem deutsch-belgischen Duell. Hier unterlagen Minh Tran, Tobi Lubitz (beide Bochum) und Jasper Schlüpen (Mülheim) dem Team Fabian David, Cedric Roquet und Sebastian Jamar. Halbfinalverlierer waren Paul Möslein (Nürnberg), Sebastian Juniaue (Berlin) und Leon Gotha (Freiburg), die als DPV Espoir-Team angetreten waren, sowie Marinko Sirovic (Essen), Dominique und Romain Deligny (Frankreich). Das gleiche Bild im B-Finale: Belgien siegt gegen Deutschland. Michael Bertrand, Michael Bonvoisin und Frederic Constant schlagen David Dörr, Pedro Wagner (beide Bad Godesberg) und Peffo Scholten (Mülheim). Halbfinalverlierer hier: Lasse Bosowski (Lübeck), Jörn Herzog (Jever), und Mark Wildeboer (NL), sowie Brandon Ansiaux, Jason Kempfer und Kenny Stoz (Belgien).

Im Finale des A-Turnieres des Düsseldorf Ouverts dann das Duell Niederlande gegen Deutschland. Kees Koogje, Moussa Agzoul und Didier Fifi gegen die DPV Mannschaft Andre Skiba (Freiburg), Sylvain Ramon (Osterholz) und Philipp Niermann (sur place). Ein bis zum Stand von 6:6 sehr ausgeglichenes Spiel auf sehr hohem Niveau, kaum Fehler auf beiden Seiten. Doch dann gelang des den Niederländern noch eine weitere Schippe drauf zulegen und besonders die Carreaux-Quote von Kees Koogje war beeindruckend. Punkt für Punkt gingen die Niederländer weiter in Führung, obwohl die Leistung des deutschen Teams keineswegs einbrach. Auch zwei Sauschüsse von Andre Skiba konnten nichts mehr retten. Die gesamte niederländische Mannschaft hatte bis zum Ende des Spiels lediglich noch ein einzigen Fehlschuss. In dieser Aufnahme holte das DPV-Team seinen letzten weiteren Punkt. Nach über 90 Minuten ein 13:7 für Koogje/Fifi/Agzoul!

Im Halbfinale des A-Turnieres hatte das holländische Sieger-Team Bernd Lubitz (Bochum), Markus Vormann (Coesfeld) und Berthold Ullrich (Wattenscheid) in einem harten und langen Kampf mit 13:11 niedergerungen. Das DPV-Team schlug zuvor Marco Schendel (Marl), Stefan Schwittal (Saarlouis) und Daniel Orth (Schwetzingen) mit 13:7.

Zuschauer entlang der oben gelegenen Kaimauer

Drei Fotos: Joachim Hahner

Im zum ersten Mal ausgetragenen, lizenzfreien Doublette-Turnier Stadtwerke Düsseldorf Cup (103 Doublettes) sicherten sich Jean Koffi Dosseh und Bernd Potthoff den Finalsieg im A-Turnier gegen Benny Rüenaufer und Hannes Möllers. B-Turnier-Sieger wurden Srecko Jury und Andreas Nick. Das C-Turnier gewannen Norbert und Rosi Koch und im D-Turnier waren Monika Schöler und Rainer Weckeck erfolgreich.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Philipp, Toufik und Marco werden Triplette NRW Meister

04.06.18 – Philipp |Marco S., Toufik und Philipp N. holen den Cup! Sowohl Samstag bei der Quali im Rheinland als auch Sonntag bei der Landesmeisterschaft bleiben die Drei ungeschlagen und sichern sich den Sieg sowie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Die frisch gebackenen NRW Landesmeister bei der Siegerehrung

Von links: Philipp Niermann, Toufik Faci und Marco Schumacher

Mesut holt mit den Bochumer Lubitz-Brüdern den Sieg beim Quali-Turnier im Ruhrgebiet und 4:2 Siege bei der Landesmeisterschaft. Die Drei qualifizieren sich also ebenso für die DM in Berlin. Klemens landet mit seinen beiden Kölner Partnern Philipp H. und Andreas mit 3:3 Siegen auf dem 39. Platz. Andere Mitglieder von Sur place hatten sich leider nicht für die LM im fernen Löhne-Gofeld qualifiziert. Bereits am Samstag hatten Claudia und Ingo mit ihrer Mülheimer Partnerin Naima die Qualifikation für die LM verpasst.

Außerdem für Sur place bei der DM dabei sind Titelverteidiger Marco L. mit Sylvain und Vincent sowie Vizemeister Moritz mit Flo und Robin. Gutes Gelingen!

Starker Auftritt der ersten Mannschaft beim zweiten Bundesliga-Spieltag!

28.05.18 – Philipp |Bei strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Samstag auf unserem Boulodrome an der Pariser Straße der zweite Bundesliga-Spieltag 2018 statt. Gegner unseres Teams waren der BC Herxheim, der bis Samstag noch ungeschlagene Tabellen-Zweite VFPS Osterholz, sowie der Lübecker BC. Und es schon mal vorweg zu nehmen: Es war eine nervenaufreibende Achterbahnfahrt!

Die erste Mannschaft beim 2. Bundesligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 1 – vorne v. l.: Moritz Rosik und Philipp Niermann; hinten v. l.: Malte Berger, Anna-Maria Bohnhoff, Kamel Bourouba, Toufik Faci, Ewelina Eckl und Marco Schumacher

Ein Start, wie er besser nicht geht. Bereits nach etwas über 30 Minuten waren die Triplettes (Malte, Moritz und Kamel sowie Anna, Marco S. und Toufik) gegen Herxheim gewonnen (13:0 und 13:0). Wir konnten es selbst kaum glauben. War doch der BC Herzheim als ein Gegner auf Augenhöhe eingeschätzt worden. Unsere Mannschaft spielte von Anfang an stabil und die Pfälzer fanden nie zu Ihrem Spiel. So kamen die deutlichen Ergebnisse zustande. Bei den Doublettes dann genau das umgekehrte Bild: Plötzlich waren es die Herxheimer, die den Ton angaben. Doublette 1 und 2 gingen verloren (4:13 und 10:13). Das Doublette Mixte (Anna und Moritz) musste also die Entscheidung bringen. Zwar führten wir hier, aber die Herxheimer (Glaser/Müller) holten Punkt für Punkt auf. Beim Stand von 12:10 dann eine Aufnahme, in der wir Matchbälle nicht nutzen konnten, und beim Stand von 12:11 dann Matchbälle für Herxheim. Doch der Schuss für Schluss der Herxheimer verfehlt sein Ziel und bewegt die Sau, so dass die Dreizehn für uns am Boden liegt. Das glückliche Ende einer wilden Begegnung.

In der zweiten Runde kam es dann zum Aufeinandertreffen mit dem noch ungeschlagenen Tabellen-Zweiten aus Osterholz. Und hier waren es die Osterholzer, die beide Triplettes schnell für sich entscheiden konnten. Überhaupt nichts lief zusammen (2:13 und 7:13). So sah es schnell nach einer deutlichen Niederlage aus. Wie sollte man gegen den Mitfavoriten um die Meisterschaft alle drei Doublettes gewinnen können? Doch es kam genau so.

Das Doublette 2 (Moritz und Philipp) führte schnell 9:0 gegen Götzke/Kuball wobei das Mixte (Ewelina und Toufik) 2:5 gegen Garner/Mitschker zurück lag. In der anderen Doublette-Partie (Malte und Kamel gegen Everding/Ramon) war das Spiel zu der Zeit ausgeglichen, mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Aber auch hier wieder die Wendung: Ewelina und Toufik drehten das Spiel und konnten den ersten Sieg der Runde einfahren (13:8). Und als Malte und Kamel ihren Matchball zum 13:6 verwerteten, stand es nur noch 11:10 für Moritz und Philipp. Aber auch hier mit dem siegreichen Ende für uns. 13:11! Die Überraschung war gelungen!

Nach dem nervenaufreibenden Spiel gegen Osterholz hieß der letzte Gegner des Tages Lübeck. Die Lübecker hatten im Gegensatz zu uns beide Begegnungen des Spieltages verloren und brauchten dringend einen Sieg. Wir wiederum mussten unseren Sieg gegen Osterholz veredeln, um uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Nach holprigem Start konnten beide Triplettes 13:10 gewonnen werden, und man merkte den Lübeckern an, dass der Widerstand dadurch gebrochen war. Am Ende ein deutlicher 5:0 Sieg für sur place!

Ein starker und mannschaftlich geschlossener Auftritt unserer Mannschaft. Danke an alle Zuschauer, die uns unterstützt haben! Hier der aktuelle Tabellenstand nach dem zweiten Spieltag.

Wichtige Informationen zum Festival de Pétanque 2018

25.05.18 – Philipp |Wir wollen Euch darüber informieren, dass wir in diesem Jahr das Startgeld für die Turniere Trophée sur place, Düsseldorf Ouvert und Stadtwerke Düsseldorf Cup erhöhen müssen. Leider ist die Durchführung der gesamten Veranstaltung sehr kostenintensiv, und wir kommen nicht darum herum, das Startgeld von 5,– auf 10,– EUR pro Person zu erhöhen. Hiervon werden 7,– EUR ausgeschüttet, die restlichen 3,– EUR benötigen wir als Organisationspauschale.

Des Weiteren kann es gut sein, dass wir in diesem Jahr die Parkplätze am ehemaligen Innenministerium nicht nutzen dürfen. Wir bitten Euch daher, die öffentlichen Parkhäuser in der Altstadt oder am Carlsplatz anzufahren oder die „normalen“ Parkplätze zu nutzen. Bitte jedoch beachten, dass die Zone rings um das Festival-Gelände keine individuellen, gebührenfreien Parkmöglichkeiten bietet und kontrolliert wird.

Der erste Liga-Spieltag 2018

23.04.18 – Philipp |Düsseldorf sur place 1 startete schon am Samstag, dem 21. April, in Saarbrücken-Gersweiler in die Saison. Trotz wunderbarem Wetter wurde zum Unmut (fast) aller Mannschaften komplett in der Halle gespielt. Eine Mannschaft hatte sich dagegen ausgesprochen. In der ersten Runde kam es zum Duell mit dem Vizemeister des vergangenen Jahres, und es wurde die erwartet harte Aufgabe. Trotz einer ordentlichen Leistung wurde die Partie am Ende mit 0:5 verloren – ein in dieser Höhe nicht unbedingt nötiges Ergebnis. In der zweiten Runde hatten wir es dann mit Horb, dem Vizemeister von 2016 zu tun, und es fing deutlich besser an als in der ersten Runde. Nach den Triplettes stand es 1:1 und wir brauchten „nur“ zwei Siege aus den Doublettes. Nach einer schnellen und deutlichen Niederlage von Doublette 1 und einem klaren Sieg unseres Doublette Mixte, musste das Doublette 2 die Entscheidung bringen. Nach anfänglich ausgeglichenem und zähem Spiel ging es letztendlich doch klar mit 13:6 an Horb. Am Ende also eine 2:3 Niederlage. Die dritte Runde brachte dann endlich das notwendige Erfolgserlebnis. 3:2 hieß es am Ende gegen Niedersalbach. Nachdem wir beide Triplettes für uns entscheiden konnten, genügte letztendlich ein Sieg aus den Doublettes.

Zu den beiden ersten Begegnungen kann und muss man sagen, dass sowohl Malsch als auch Horb eine sehr, sehr überzeugende Leistung gezeigt haben. Bei uns war auch nicht alles schlecht, aber unterm Strich waren die beiden Gegner an diesem Tag zu stark für uns. Es ist noch Luft nach oben, aber wenn man bedenkt, dass wir nun schon gegen den Ersten, den Dritten und Vierten der aktuellen Tabelle gespielt haben, war der Auftritt zum Saison-Start im Großen und Ganzen schon in Ordnung. Gegen Malsch, Horb und Niedersalbach werden noch andere Teams Federn lassen. Unser Ziel, einen Platz im sicheren Mittelfeld zu ergattern, ist nicht außer Reichweite, siehe DPV: Tabelle Pétanque Bundesliga.

Die erste Mannschaft beim 1. Bundesligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 1 – vorne v. l.: Marco Lonken und Philipp Niermann; hinten v. l.: Ewelina Eckl. Rachid Bouchendouka, Moritz Rosik, Toufik Faci, Marco Schumacher und Anna-Maria Bohnhoff; nicht im Bild: Malte Berger, Kamel Bourouba

Am Sonntag, dem 22. April, ging es dann auch in Nordrhein-Westfalen los. Düsseldorf sur place 2 startete in Bielefeld mit einem 3:2 Sieg gegen Marl und einer 2:3 Niederlage gegen Mülheim und belegt aktuell als beste Mannschaft mit 1:1 Siegen den 3. Platz der NRW-Liga, siehe Tabelle NRW-Liga

Die zweite Mannschaft beim 1. Ligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 2 – v. l.: Kevin Johnson, Frédéric Haeflinger, Soufiane Errichi, Klemens Mattes, Diane McPeak-Ferkinghof, Nico Beucker, Markus Heuft

Für Düsseldorf sur place 3 begann die Ligasaison in Aachen mit einem knappen 3:2 Erfolg gegen die zweite Mannschaft des BC Köln und einem in dieser Höhe kaum zu erwartenden 5:0 gegen den BTV Brühl! Sur place 3 hat dadurch die Führung in der Regionalliga-Süd übernommen, siehe Tabelle Regionalliga Süd

Düsseldorf sur place 4 startet mit zwei Siegen in die neue Saison. Gegen die beiden ehrgeizig und ambitioniert auftretenden Aufsteiger Düsseldorf-Benrath 3 und Dormagen-Stürzelberg 1 brachte jeweils erst das letzte Doublette die Entscheidung zu Gunsten von DSP 4. Gegen Benrath war für die Mannschaft die Gesamtpunktebilanz sogar negativ, allerdings gelangen die wichtigeren Siegpunkte und so konnten beide Begegnungen mit 3:2 gewonnen werden. Hier der aktuelle Tabellenstand

Die vierte Mannschaft beim 1. Ligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 4 – v. l.: Stefan Gärtner, Gudrun Kamp, Chouchou Kreutz, Claudia Ernst, Günter Claßen, Ali Hardt

Sommerstadtliga 2018: Der aktuelle Tabellenstand

Pétanque Stadtliga Düsseldorf Sommer 201815.04.2018
Platz Mannschaft Begegnungen Siege Spiele P.-diff. erzielt
1 Boule Gerresheim 3 3 8 42 111
2 Ökotop 3 3 8 37 110
3 Stürzelberg 5 3 8 26 171
4 Chateau Benrath 3 3 8 25 107
5 Sur place 4 3 7 20 125
6 DSD 3 2 6 8 92
7 TC Wersten 5 2 6 -37 131
8 Lèquipe 3 2 5 10 91
9 TV Grafenberg 3 2 5 6 88
10 CDP Erkrath 3 1 5 9 99
11 Grand Malheur 4 1 5 1 124
12 Mariensäule 5 1 5 -35 141
13 TC Vorster Wald 3 1 4 -2 94
14 PSV Neuss 3 1 4 -13 87
15 Schillers Tells 3 1 3 -13 88
16 SC Unterbach 3 1 3 -22 80
17 FC Adler Nierst 3 1 2 -27 74
18 Pinguine SUS Gohr 3 0 1 -35 73

Gelungene Saisoneröffnung!

10.04.18 – Philipp |Am Sonntag, dem 8. April, haben wir mit einem kleinen Supermelée, kalten Getränken, leckeren Salaten und einer Menge Grillgut die Saison 2018 eröffnet. Auf dem frisch aufgeräumten Boulodrome an der Pariser Straße war es zeitweise wirklich voll, da auch viele Vereinsmitglieder, inklusive die nicht mitspielten, die Gelegenheit nutzten, sich unter die Leute zu mischen.

Gruppenbild der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Bei tollem Wetter und bester Stimmung wurden vier Runden mit anschließendem Finale gespielt. Am Ende setzten sich Zaza, Moritz R. und Bruno knapp gegen Marco L., Andreas F. und Hans S. durch. Eine schöne Veranstaltung, die im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden sollte.

Die sechs Finalisten

Mittwochvormittagszock!

9.04.18 – Philipp |Das erfolgreiche Format aus der Wintersaison findet jetzt auch draußen statt!

Wann? Jeden Mittwoch (erster Termin 11. April 2018) – Einschreibung von 10:30 bis 11:00 Uhr.
Wo? Boulodrome von Düsseldorf sur place an der Pariser Straße (bei Regen in der Halle).
Wie? Gespielt werden drei Runden Supermelée mit Zeitlimit 55 Minuten, plus eine Aufnahme.
Das Startgeld beträgt 2,– € pro Person und wird an alle Spieler und Spielerinnen mit drei Siegen ausgezahlt.
Allez!

Düsseldorf sur place hat einen neuen Vorstand

26.03.18 – Philipp |Bei der Mitgliederversammlung am 5. März wurden die Vorstandsämter unseres Vereins teilweise neu besetzt. Marco Schumacher wurde zum Vorstandsvorsitzenden wiedergewählt und ist nun seit Februar 2017 im Vorstand aktiv. Neu im Amt sind seine beiden Stellvertreter, Andreas Fretz (1. Stellvertreter) und Hendrik Meyer (2. Stellvertreter). Philipp Niermann wurde zum Sportlichen Leiter gewählt und ist ebenfalls neu im Vorstand. Moritz Rosik ist in seinem Amt als Finanzvorstand bestätigt worden und geht somit in seine dritte Amtszeit.

Gruppenbild der neuen Vorstandsmitglieder

Von links: Andreas Fretz, Marco Schumacher, Philipp Niermann und Hendrik Meyer; kleines Bild rechts: Moritz Rosik

Der Vorstand freut sich auf seine Aufgaben und wird die Mitglieder in Kürze über Aufgabenverteilungen, neue Pläne, Projekte und Aktionen informieren.

NRW rockt den Länderpokal!

04.03.18 – Heinz |In diesem Jahr findet der Länderpokal in Heerlen/NL statt. Nach einem 5. Platz im Jahr 2017 erreicht das Team NRW mit 7 Spieler*innen und einem Coach von Düsseldorf sur place einen grandiosen ersten Platz mit 35:10 Partien und 8:1 Punkten vor dem Team aus Bayern (26:9 Partien und 7:2 Punkte). Dritter wird Niedersachsen mit 30:15 Partien und 6:3 Punkten.

Führt das NRW Team bis zur siebten Runde noch souverän und ungeschlagen, wird es durch die knappe Niederlage gegen Bayern noch spannend. Aber in der letzten Runde kann die hessische Mannschaft mit 3:2 besiegt und der Gesamtsieg festgemacht werden! Bestes Team sind die Herren 2 mit 8:1 Siegen und einer Punktedifferenz von +58 vor den starken Espoires mit +57 Punktedifferenz und ebenfalls 8:1 Siegen.

Das gesamte NRW Team bei der Siegerehrung

Und so sehen die Teams aus:
Espoires: Kerstin Lisner, Julia Reimers (beide Ratingen-Lintorf), Jasper Schluepen und Lasse Stentenbach (beide Bonn-Bad Godesberg) mit dem Coach Minh Tran (Diaboulo Bochum)
Damen: Krista Bisoke (Bonn-Bad Godesberg), Anna Lazaridis (Bonn-Bad Godesberg), Anna Maria Bohnhoff und Ewelina Eckl (beide Düsseldorf sur place) mit dem Coach Sandra Maghs (Siemens Mülheim)
Herren 1: Alexander Streise (Ibbenbüren), Malte Berger, Toufik Faci und Marco Lonken (alle drei Düsseldorf sur place) mit dem Coach Soufiane Errichi (Düsseldorf sur place)
Herren 2: Robin Stentenbach (Bonn-Bad Godesberg), Hermann Streise (Ibbenbüren), Philipp Niermann und Marco Schumacher (beide Düsseldorf sur place) mit dem Coach Berthold Ullrich (Bochum-Wattenscheid)
Jugend: Silvana Lichte (Mülheim Siemens), Maurice Förster (Viersen), Janika Schulz (Ibbenbüren) und Jonas Madai (Recklinghausen-Suderwich) mit dem Coach Christian Paffrath (Viersen)

Wir gratulieren allen Spieler*innen und Coaches zum Erfolg und bedanken uns für den Einsatz. Ebenso bedanken wir uns bei dem Gastgeber, dem Club de Pétanque Heerlen, für die Gastfreundschaft!

Ewelina und Toufik gewinnen die NRW Hallenmeisterschaft Doublette Mixte

19.02.18 – Heinz |Bei der letzten Hallenmeisterschaft der Saison 2017/18 setzen sich Ewelina Eckl und Toufik Faci (Düsseldorf sur place) gegen Anna Lazaridis (Bonn Bad Godesberg) und Marco Schumacher (Düsseldorf sur place) mit 11:7 in einem ausgeglichenem Endspiel durch. Den dritten Platz erreichen Claudia Harthun (Brühl BTV) und Oliver Großmann (Wuppertal PTSV).

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und Danke an das Hallenteam für die gute Versorgung der Spieler und Zuschauer.

Moritz Rosik und Marco Lonken auf dem Weg nach Thailand

16.02.18 – Heinz |Gemeinsam mit Robin Stentenbach (Bonn) und Sylvain Ramon (Bremen) sind Moritz Rosik und Marco Lonken als Repräsentanten des DPV zum 8.Star Masters nach Pattaya/Thailand eingeladen. Vom 21. bis zum 25. Februar findet dort ein Einladungsturnier mit allen Größen des Pétanquesports wie z.B. Bruno Le Boursicaud, Philippe Suchaud, Philippe Quintais, Dylan Rocher, Claudy Weibel und Diego Rizzi statt. Insgesamt gehen 28 Teams aus verschiedenen Nationen an den Start.

Wir wünschen dem deutschen Team interessante Spiele und viel Erfolg!

Minhions gewinnen zum dritten Mal das Düsseldorfer 6-Tête

05.02.18 – Heinz |12 Teams waren am Sonntag zum Düsseldorfer 6-Tête gemeldet. Leider sagte ein belgisches Team kurzfristig ab und es musste mit einem Freilos gespielt werden. Schnell setzt sich das Team Minhion an die Spitze und gibt die Führung auch nicht mehr her. Auch im Endspiel gegen die Borussia gewinnen sie alle drei Spiele und verteidigen somit ihren Titel. Die Minhions, das sind Minh, Jens, Jasper, Peffo, Momo und Jassim. Somit haben Minh und Jens mit unterschiedlichen Mitspielern zum dritten Mal das Turnier gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Top 72 Turnier 2018 wieder ein voller Erfolg

17.01.18 |24 eingeladene Teams fanden Samstag, den 13. Januar, den Weg in die Düsseldorfer Boulehalle. Die Idee, nicht nur eingeladene und Kaderteams gegeneinander antreten zu lassen, sondern auch Spieler zu belohnen, die sich in den letzten Jahren eine vordere Position in der NRW-Rangliste erspielt haben, war wie im letzten Jahr ein Erfolg. Nicht nur, dass die Kaderteams motivierte Gegner als „Trainingspartner“ für den Länderpokal im März hatten, sondern vor allem die Möglichkeit für die eingeladenen „Ranglisten-Teams“ sich in ungewohnten Konstellationen mit spielstarken Gegnern zu messen, sorgte für spannende Spiele auf gutem Niveau.

Schon in der Vorrunde gab es einige Überraschungen. So konnte sich z.B. das Team Bavern 1, Probst/Ress/Lechner, nach zwei Niederlagen nur noch gerade so für das Achtelfinale qualifizieren. Genauso wie NRW 3, Berger/Berisha/H.Streise. Auch das an Position 3 gesetzte Team Niedersachsen, Garner/Götzke/Kuball, musste schon in der Vorrunde die erste Niederlage hinnehmen. Ohne Niederlage nach drei Runden Schweizer System blieben nur die Teams NRW 2, Niermann/Lonken/Faci, NRW 1, Schumacher/Stentenbach/Rosik, und das Team Bayern 2, Kreile/Zuschlag/Mari. Im Achtelfinale gab es nur eine einzige Überraschung. Das „Ranglisten-Team“ Errichi/Mattes/Lubitz schlug das Team Garner/Götzke/Kuball, nachdem sie in der Vorrunde noch klar unterlegen waren.

Ähnlich erging es den Vorrunden-Ersten Niermann/Lonken/Faci dann im Viertelfinale. Trotz eines klaren Sieges in der Vorrunde unterlagen sie im Achtelfinale dem stark aufspielenden Team Wagner/Scholten/Dörr verdient mit 8:13. Drei NRW-„Ranglisten-Teams“ hatten sich bis ins Viertelfinale vorgespielt, zwei davon mussten jetzt aber ihren Gegnern den Vortritt lassen. Das Team Romáo/Gutberger/Künnecke verlor gegen NRW 1 und Gebauer/Wanka/Dimitriadis gegen Bayern 2. Nur Errichi/Mattes/Lubitz gewannen und zwar mit dem knappsten aller Ergebnisse. 13:12 hieß es am Ende gegen NRW 4, Tran/A.Streise/Günther.

So kam es zu den Halbfinals Wagner/Scholten/Dörr gegen Errichi/Mattes/Lubitz und Kreile/Zuschlag/Mari gegen Schumacher/Stentenbach/Rosik. Die Mannschaft Errichi/Mattes/Lubitz konnte zwar Rückstände von 0:7 und 7:12 jeweils noch gut aufholen, verlor aber dann doch 11:13. Das andere Halbfinale war lange spannend. Doch beim Stand von 11:10 für NRW 1 schien das Spiel quasi gelaufen zu sein. Noch drei Kugeln auf der Hand und ein recht freier Schuss für Schluss am Boden. Doch dann ein unglücklicher Schuss ans linke Öhrchen der Bayrischen Kugel, so dass diese fast im rechten Winkel zum Punkt, in direkter Nähe zum Schwein und voll im Konter der eigenen Kugel zum liegen kommt. Dann ein knapper Fehlschuss. Mit der letzten Kugel schafft es Marco Schumacher dann doch, mit einem klasse Eisentreffer ohne Konter, das Spiel für NRW zu entscheiden. Im Finale setzten sich dann Schumacher/Stentenbach/Rosik recht ungefährdet gegen Wagner/Scholten/Dörr durch. Herzlichen Glückwunsch!

Das erst- und zweitplatzierte Team beim Top 72 Turnier 2018

Linkes Bild (v.l.): R. Stentenbach, M. Rosik, M. Schumacher – rechtes Bild (v. l.): P. Scholten, D. Dörr, D. Wagner

Das B-Finale wurde leider nicht gespielt. Hier standen sich Göltl/Hönig/Hovekamp und NRW Damen 1 Maghs/Bohnhoff/Lazaridis gegenüber.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, die für eine spannende und sportlich faire Veranstaltung gesorgt haben. Danke an Heinzi van de Wal für die Turnierleitung! Ein besonderes Lob gilt der Düsseldorfer Hallen-Crew, die uns zum wiederholten Male perfekt mit Essen und Getränken versorgte. Danke! Die genaue Aufstellung für den Deutschen Länderpokal 2018 in Heerlen/NL wird in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Philipp Niermann
Landescoach BPV NRW

Klemens Mattes gewinnt mit David Dörr und Jan Hendrik Kann die NRW Hallenmeisterschaft Triplette

13.11.17 – Heinz |Zu einem Endspiel auf hohem Niveau kommt es am Sonntag bei der NRW Hallenmeisterschaft. Dabei setzen sich Klemens Mattes mit den Kölnern David Dörr und Jan Hendrik Kann gegen Toufik Faci, Moritz Rosik und Philipp Niermann verdient mit 13:7 durch. Weitere Platzierungen mit Sur place Beteiligung sind Oliver Kasper mit Alfred Hovekamp und Paulo José de Sousa Romáo auf Platz 5, Frédéric Haeflinger, Kevin Johnson und Andreas Kux auf Platz 6, Marco Lonken, Marco Schumacher und Robin Stentenbach auf Platz 8, Stefan Gärtner, Manfred Hagen und Rainer Kukla auf Platz 12, Jürgen Wahl, Christopher Czarnetta und Dennis Wagner auf Platz 14, Mesut Uluocakli, Minh Tran und Kerstin Lisner auf Platz 16 und last but not least Heinz Jaeger, Hendrik Meyer und Andreas Fretz auf Rang 20. Danke an die Teilnehmer und das Theken- und Küchenteam für ihren Einsatz.

„Da rollt die Kugel!“ – Artikel aus dem Online-Magazin der Stadtwerke Düsseldorf

Sie sind auf den Plätzen unserer Stadt anzutreffen und schwingen im wahrsten Sinne des Wortes eine ruhige Kugel: Boule-Spieler. Etwas Magisches scheint diesen Sport zu umwehen. Denn wer einmal vom „Virus“ infiziert wurde, kommt nicht mehr davon los. Dabei ist Boule mehr als nur ein Sport, es ist so etwas wie eine Lebenseinstellung. Warum? Wir haben die Antworten ... zum vollständigen Artikel

Das neue Hallenprogramm der Saison 2017/18 ist online

11.10.17 – Thomas |Unter dem Menüpunkt „Boulehalle“ sind nun die aktuellen Termine und Veranstaltungen zu finden. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Die Saison startet am Wochenende 28./29. Oktober mit der Bundesliga Aufstiegsrunde, das reguläre Programm beginnt am Freitag, dem 3. November, mit dem Spielangebot „Halle für alle“ und einer Hallen-Rangliste in Doublette-Formation.
Wir wünschen den Besuchern wieder schöne Stunden in der Halle und viele spannende Spiele …

Düsseldorf sur place gewinnt erneut den BPV NRW Cup

11.10.17 – Heinz |Im NRW Cup erreicht unsere Mannschaft die Endrunde der letzten vier Vereine. Als erster Gegner wird Köln Royale zugelost. Nach der Tête- und Doublette-Runde muss Sur place beide Triplette Spiele gewinnen, um ins Endspiel zu kommen. Nachdem das erste Triplette 13:7 an Düsseldorf geht, wird es im Triplette mixte richtig spannend. Moritz und Marco drehen mit der eingewechselten Anna (für Diane) noch die Partie und gewinnen am Ende mit 13:10. Das Endspiel gegen Marl- Lüdinghausen kann Sur place dann doch recht deutlich für sich entscheiden und gewinnt damit zum 3. Mal in Folge den BPV NRW Cup. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse des letzten Ligaspieltages 2017

11.10.17 – Heinz |Der letzte Ligaspieltag findet am 1. Oktober statt. Sur place 2 muss in der NRW Liga bei Mülheim Siemens gegen Bochum Diaboulo 1 und Köln Royale 1 antreten. Beide Begegnungen gehen mit 2:3 verloren und mit dem 7. Platz endet für die Mannschaft eine Saison, in der man sich mehr versprochen hat. Tabellenführer und damit Teilnehmer an der Bundesliga Aufstiegsrunde ist Ratingen Lintorf 1.

Die 3. Mannschaft liefert in Solingen ein ausgeglichenes Ergebnis. Nach einem 3:2 Sieg gegen Solingen BC 1 kommt es zu einer 1:4 Niederlage gegen Köln Nippes und ein 6. Platz in der Endtabelle ist gesichert. Meister der Regionalliga Süd ist die Mannschaft der Bonner Altstadtfreunde 1.

Düsseldorf sur place 4 verliert die letzten Spiele in der Bezirksklasse B gegen Solingen terra libre 1 mit 1:4 und Erkrath CdP 5 mit 2:3 und steht auf Platz 5 der Tabelle. Erster und damit Aufsteiger ist die Mannschaft des Wuppertaler PTSV 2. Danke an alle Spielerinnen und Spieler, die an den Ligaspielen teilgenommen haben.

Deutsche Meisterschaft Triplette der Frauen in Horb

26.09.17 – Heinz |Die für die DM gesetzten Teams mit Spielerinnen von Sur place, NRW 2 mit Diane McPeak-Ferkinghof, Karin Voigtländer und Heide Löbers sowie NRW 3 mit Anna-Maria Bonhoff, Anna Lazaridis und Silvana Lichte, treten mit unterschiedlichem Erfolg in Horb auf. Während NRW 2 die Vorrunde sicher mit zwei Siegen übersteht, kann sich NRW 3 über die Barrage in die K.O.-Runde spielen. NRW 2 verliert im 1/16 Finale deutlich mit 4:13 gegen BaWü 12, welche erst im 1/4 Finale ausscheiden, NRW 3 scheitert im 1/8 Finale mit 9:13 an Hessen 1. Bestes NRW Team wird NRW 9 mit Claudia Harthun, Yvonne Kappelhoff und Nadia Eikmeyer, die das 1/4 Finale erreichen. Deutscher Meister wird das Team Bayern 1 mit Susanne Fleckenstein, Dominique Probst und Jennifer Schüler.

Düsseldorf sur place bei der Deutschen Meisterschaft 55+

19.09.17 – Heinz |Drei Spieler von Sur place haben sich für die Deutsche Meisterschaft 55+ mit Spielern anderer Vereine qualifiziert. Während Heinz Jaeger mit Stane Kavcic vom BC Solingen und Bernd Reimers von PUR Lintorf als NRW 6 an den Start geht, spielt Stefan Gärtner mit Rainer Kukla und Manfred Hagen von Boule Gerresheim als NRW 17. Markus Heuft startet mit zwei Spielern von den Schweinfurter Kugellegern als Team Bayern 3.

NRW 6 übersteht die Poolrunde und scheitert in der ersten K.O.-Runde an NRW 1. NRW 17 verliert erst im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Berlin 5 denkbar knapp mit 12:13. Markus Heuft kommt mit seinen Mitspielern bis ins 1/16 Finale.

Deutscher Meister wird souverän das Team Baden-Württemberg 2 mit Testas, Härter und Weise. Bestes Team aus NRW wird Stefan Eisenhut, Rainer Girod und Heinz Brenke (alle Brackwede), die erst im Viertelinale ebenfalls gegen Berlin 5 ausscheiden.

Das Ligawochenende 2./3. September 2017

06.09.17 – Heinz |Am 3. und 4. Spieltag der Pétanque Bundesliga muss die erste Mannschaft nach Herxheim reisen. Am Samstag gehen die ersten beiden Begegnungen gegen Malsch und München mit jeweils 2:3 verloren, in der letzten Partie gegen Freiburg kann ein 3:2 Sieg erzielt werden. Am Sonntag enden die ersten Spiele gegen Horb mit einer 1:4 Niederlage, während die abschließende Begegnung gegen Regensburg deutlich mit 5:0 Siegen gewonnen werden kann. Am Ende der Saison steht die Mannschaft somit mit 5 gewonnenen und 6 verlorenen Begegnungen auf Platz 8 der Tabelle.

Die zweite Mannschaft von Sur place gewinnt in der NRW Liga das erste Spiel gegen Essen Kettwig 1 deutlich mit 5:0, muss aber gegen Bielefeld-Brackwede 1 eine 3:2 Niederlage hinnehmen: Platz 7 in der aktuellen Tabelle.

In der Regionalliga Süd verliert die dritte Mannschaft ihre beiden Spiele gegen BTV Brühl 1 und Cdp Erkrath 1 jeweils mit 2:3 und fällt auf Platz 6 der Tabelle.

Düsseldorf sur place 4 verliert ihr Spiel gegen Wuppertal PTSV 2 mit 2:3, kann sich aber mit 3:2 gegen Ratingen Lintorf durchsetzen und steht auf dem 4. Platz der Bezirksklasse B.

Allen Spielerinnen und Spielern vielen Dank für euren Einsatz und viel Erfolg am letzten Spieltag!

Bezirks- und Landesmeisterschaft Triplette 55+

21.08.17 – Heinz |Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft ist das Team Bernhard Lemm-Rödel, Jürgen Wahl und Wolle Niermann die einzige Mannschaft, die ausschließlich aus Sur place Spielern besteht. Stefan Gärtner spielt mit Manfred Hagen und Rainer Kukla von Boule Gerresheim, Heinz Jaeger mit Stane Kavcic (BC Solingen) und Bernd Reimers (PUR Lintorf). Alle qualifizieren sich für die Landesmeisterschaft an dem darauf folgenden Tag, wobei Heinz Jaeger und sein Team das Endspiel um die Bezirksmeisterschaft leider verliert.

Bei der Landesmeisterschaft auf dem neuen Spielgelände des Wuppertaler PTSV erreichen Heinz, Stane und Bernd mit 5-1 Siegen und Stefan, Rainer und Manfred mit 4-2 Siegen die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Neuffen. Wir drücken die Daumen und wünschen Euch viel Erfolg!

Kevin Johnson Bezirksmeister Tête-à-Tête

15.08.17 – Heinz |Bei der Bezirksmeisterschaft Niederrhein in Viersen gewinnt Kevin Johnson (Düsseldorf sur place) nach 7 Runden den Titel des Bezirksmeisters vor Bernd Lubitz (Bochum Diaboulo); Dritter wird Mesut Uluocakli (Düsseldorf sur place). Gemeinsam mit Wolle Niermann, Klemens Mattes und Daniel Dias (der im Bezirk Westfalen spielt) qualifizieren sich alle zur NRW Landesmeisterschaft am darauf folgenden Tag beim SV Siemens in Duisburg. Dort kann Kevin mit 5-1 Siegen den dritten Platz belegen. Gemeinsam mit Malte Berger, der im vergangnem Jahr einen hervorragenden dritten Platz bei der DM belegte und somit gesetzt ist, qualifizieren sich Kevin, Klemens (Platz 11) und Daniel (Platz 20) zur Deutschen Meisterschaft in Ensdorf (Saarland).

Wir drücken Euch die Daumen und wünschen viel Erfolg!

3. Platz für Diane und Jürgen bei der DM Doublette Mixte

24.07.17 – Heinz |Schwere Unwetter stören am Wochenende den sonst sehr gut organisierten Ablauf der Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte in Berlin. Kann die Vorrunde noch bis zur Barrage reibungslos gespielt werden, wird es durch starke Regengüsse chaotisch. Das letzte Spiel muss drei Mal unterbrochen werden, bevor es in die Halle verlegt wird und der Sieger feststeht. Aus NRW Sicht gelingt es 14 von 26 Mannschaften, die K.O.-Runde zu erreichen. Da die Wetterprognosen weitere Unwetter vorhersagen, entscheiden sich die Organisatoren die Meisterschaft in die Halle zu verlegen.

Diane McPeak-Ferkinghof und Jürgen Wahl erreichen das Halbfinale. Dort kommen sie zu spät ins Spiel und können ihre Chancen nicht ausnutzen. Mit 7-13 müssen sie sich geschlagen geben. Ewelina Eckl, die mit Robin Stentenbach (1.PC Bad Godesberg) spielt, erreicht das Viertelfinale. Klemens Mattes mit Natalie Bell (Boulegemeinschaft Kettwig) kommen bis ins Achtelfinale. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg!

Natalie und Klemens werden Doublette Mixte Landesmeister

12.07.17 – Kevin |Herzlichen Glückwunsch an unsere frisch gebackenen Landesmeister im Doublette mixte: Natalie Bell und Klemens Mattes! Die Bezirksmeister Ruhrgebiet waren am Sonntag nicht zu stoppen und schlugen im „Halbfinale“ Ewelina Eckl und Robin Stentenbach und im Finale Julia und Hermann Streise. Wir drücken ihnen und den anderen Qualifizierten für die Deutschen Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Berlin die Daumen für eine gute Platzierung. Neben den Landesmeistern mit dabei: Diane McPeak-Ferkinghof und Jürgen Wahl, Marco Lonken (mit Julia Reimers) sowie Ewelina Eckl (mit Robin Stentenbach).
Bildquelle: BPV NRW

© Düsseldorf sur place e.V.  |  Impressum   |  Datenschutzerklärung